Sammlung

Sammlung

Die Kunstsammlung der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten, Solothurn, umfasst mehr als 60 Werke von Künstlerinnen und Künstlern der Künstlerkolonie Worpswede, des deutschen Impressionismus und des Expressionismus.

Die Begeisterung und Leidenschaft für die Kunst setzen bei Kurt und Barbara Alten Ende der 1970er Jahre bei einem Besuch in Worpswede ein. Sie sind fasziniert von der Landschaftsmalerei der Worpsweder Künstler und kaufen die ersten Bilder für ihre Sammlung. Im Laufe der folgenden Jahre erwerben sie immer wieder Gemälde der Gründer der Worpsweder Künstlerkolonie, die heute einen bedeutenden Akzent der Sammlung darstellen. Es sind Werke von Hans am Ende und Fritz Overbeck, besonders aber von Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker, die ihr grosses Gefallen finden.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Gemälde des deutschen Impressionisten Max Liebermann. Aus beinah allen seinen Schaffensphasen sind Werke zusammengetragen worden. Blick von der Gartenterrasse in die Birkenallee (1926) und Blick aus der Birkenallee (1926) – beide zeigen einen Ausschnitt des Gartens der Sommervilla Liebermanns am Wannsee – begeistern Barbara Alten. Wie Liebermann ist auch sie Berlinerin und wie er fühlt sie eine besondere Liebe zur Natur. Lovis Corinth, ein nicht weniger bedeutender deutscher Impressionist ist mit einem Stillleben Blumen in zwei Vasen (1919) vertreten. Ein Gemälde, das besonders Kurt Alten beeindruckt.

Nach dem Erwerb von zahlreichen Werken der Worpsweder und der Impressionisten verlagert sich das Interesse des Sammlerehepaares mehr und mehr auf die Kunst der Expressionisten. Ein dritter Schwerpunkt der Sammlung entsteht. Karl Schmidt-Rottluff, Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel sowie Emil Nolde und Hermann Max Pechstein, die Wegbereiter des Expressionismus und Mitbegründer der Künstlergruppe Brücke, sind mit Arbeiten auf Papier oder Gemälden vertreten. Farbintensive Blumenaquarelle von Emil Nolde wie Sommerblumen – Gladiolen, Anemonen, Gerbera (um 1930/35) bilden einen wesentlichen Bestandteil innerhalb der Sammlung expressionistischer Bilder.

Von Künstlern, die dem Umkreis der Münchner Künstlergruppe Der Blaue Reiter zugehören, sind Werke von Alexej von Jawlensky, August Macke und Gabriele Münter vertreten.

Die Kunstsammlung der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten spiegelt die künstlerische Entwicklung in Deutschland von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur beginnenden Moderne am Anfang des 20. Jahrhunderts wider. Landschaftsmalerei und Stillleben überwiegen in der Sammlung. Gleichwohl ist eines der Lieblingsbilder des Sammlerehepaares – Auf dem Sofa eingeschlafen (1911) von August Macke – der Gattung des Porträts zuzuordnen. Kurt und Barbara Alten berührt die Intimität und Verletzlichkeit, mit der Macke seine geliebte Frau Elisabeth in einem Moment der völligen Ruhe in der häuslichen Umgebung wiedergibt.

Mit dem Erwerb eines Stilllebens von Hermann Max Pechstein und eines Ölgemäldes von Gabriele Münter im April 2001 wird die Sammlung komplettiert und vier Jahre später an die Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten übertragen.

KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER DER SAMMLUNG

Künstlerkolonie Worpswede
Hans am Ende – Otto Modersohn – Paula Modersohn-Becker – Fritz Overbeck

Impressionismus
Lovis Corinth – Max Liebermann

Expressionismus
Christian Rohlfs

Brücke
Erich Heckel – Ernst Ludwig Kirchner – Emil Nolde – Hermann Max Pechstein – Karl Schmidt-Rottluff

Der Blaue Reiter
Alexej von Jawlensky – August Macke – Gabriele Münter

Literatur:
Castello San Materno. Fondazione per la cultura Kurt e Barbara Alten, Bestandkatalog, mit einem Vorwort von Luca Pissoglio und Sabine Alten, Einführungstext Mara Folini, Katalogbearbeitung Harald Fiebig und Hubertus Melsheimer, Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten, Solothurn (Hrsg.), Ascona 2014, Texte in italienischer und deutscher Sprache, ISBN 978-3-033-04452-4

Max Liebermann – Wegbereiter des deutschen Impressionismus. Max Liebermann – Pioniere dell’impressionismo tedesco, Harald Fiebig und Ilse Ruch (Hrsgg.), Ausst.-Kat. Museo Castello San Materno, Fondazione per la cultura Kurt e Barbara Alten, Ascona 2018, Texte in italienischer und deutscher Sprache, ISBN 9788877138088

 

Link: Museo Castello San Materno

Link: Aktuelle Ausstellung: Esposizioni attuali